Vom Schienenwalzen zur Blechverarbeitung - die Geschichte der Maxhütte mit Spaziergang


"Ein Land der Wölfe und der Wilden, aber gut geeignet für die Herstellung von Eisen und Stahl" - dieser Satz des Gründers der Maxhütte, des Belgiers Telemaque Michielis markiert auf eine Art den Beginn der neueren Geschichte der Stadt Maxhütte-Haidhof, die - wie auch im Namen schon deutlich - untrennbar mit dem Aufstieg und Niedergang von Kohle und Stahl in unserer Region verbunden ist. Begleiten Sie Gerhart Gröninger auf eine spannende Zeitreise, bei der in besonderer Weise das Schicksal der Region und der Menschen im Mittelpunkt steht. Nach einem kurzen Vortrag im Mittelstandszentrum erfolgt ein kleiner Spaziergang durchs nördliche Stadtgebiet - durch das Maxhütter "Villenviertel".


1 Nachmittag, 22.04.2018,
Sonntag, 15:00 - 17:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerhart Gröninger
B 1230
Mittelstandszentrum Maximilianshütte, Hüttenstraße 1, 93142 Maxhütte-Haidhof
Kursgebühr:
3,00
- Anmeldung erwünscht!
Belegung: